Erfolgsserie geht weiter! TuS Mingolsheim – FC 07 Heidelsheim 1:3 (0:3):

Der FC 07 Heidelsheim bleibt die Mannschaft der Stunde in der Landesliga Mittelbaden, denn der letztendlich ungefährdete 1:3 (0:3)-Auswärtserfolg beim TuS Mingolsheim bedeutete in der 4. Begegnung des neuen Jahres bereits den 4. Sieg in Folge. Im Vorspiel hatte sich der FCH förmlich noch zu einem 1:1 Unentschieden gequält und ermöglichte damals den Bäderstädtern ihren ersten Torerfolg nach dem Aufstieg.

Die Partie war bei herrlichem Frühlingswetter praktisch schon zur Halbzeit entschieden, denn bis dahin führten die Gäste bereits mit 0:3. Nach einer eher etwas lässigen Anfangsphase schlugen die Heidelsheimer mit einem Doppelschlag eiskalt und gnadenlos zu. Es waren gerade einmal sieben Minuten gespielt, als plötzlich Winterneuzugang Mehmet Bozkurt aus spitzem Winkel frei zum Schuss kam. TuS-Torhüter Daniel Wüst konnte zwar noch klären, aber die Kugel landete genau vor den Füßen von Ricardo Martines, der ungehindert zum 0:1 einschieben. Und keine 60 Sekunden später hieß es schon 0:2. Bozkurt legte wunderbar quer für Enes Karamanli, der mit einem trockenen Schuss unter den Querbalken aus halbrechter Position erhöhte. Auch in der Folgezeit spielte der FCH schnell und direkt nach vorne und die alles andere als sattelfeste Gastgeberabwehr wirkte ein ums andere Mal etwas überfordert. Mingolsheim kam nur einmal gefährlich in den Heidelsheimer Strafraum, als ein Schuss von Kapitän Jochen Ams (28.) in höchster Not gerade noch so vom Rücken eines Abwehrspielers abgeblockt werden konnte. Nach der anschließenden Ecke von Thomas Schweikert landete ein Flugkopfball von Ams aus ganz spitzem Winkel auf der Oberkante der Latte. Kurze Zeit später zappelte der Ball aber schon wieder auf der gegenüberliegenden Seite im Netz. Bei einem 22m-Freistoß von Torjäger Erich Strobel war Wüst anscheinend die Sicht etwas versperrt, denn er wehrte den eigentlich harmlosen Flachschuss viel zu kurz ab genau vor die Beine von Martines, der ohne Mühe zum 0:3 abstaubte. Und es hätte für die Einheimischen bis zum Gang in die Kabinen noch schlimmer kommen können, wenn Karamanli drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff eine weitere klare Torchance verwertet hätte, aber nach einem energischen Antritt über links und toller Hereingabe von Denis Nagel zielte er aus acht Metern zentrale Position völlig freistehend genau auf Wüst, der schon kurz zuvor einen Kopfball auf´s kurze Eck von Manuel Zutavern nach einer weiten Flanke von Evgeni Bortnikov mit einer Faust entschärfte. So also blieb es bei einer mehr als beruhigenden 0:3 Pausenführung.

FCH-Trainer Mirko Schneider hatte in der Kabine anscheinend nicht viel zu bemängeln, denn seine Mannschaft stand schon nach wenigen Minuten wieder komplett auf dem Spielfeld. Doch anscheinend hatte dem FCH die Pause nicht allzu gut getan, denn in den zweiten 45 Minuten vermisste man bei den weiterhin optisch überlegenen Gästen leider die letzte Konsequenz. Die Partie verflachte nun immer mehr und selbst nach der roten Karte für Mingolsheims Schweikert (62.) nach einem üblen und völlig unnötigen Einsteigen von hinten gegen Bozkurt auf Höhe der Mittellinie nahe der Werbebande konnte Heidelsheim in Überzahl kein Kapital mehr schlagen. Stattdessen wurde dem Tabellenschlusslicht sogar noch der Ehrentreffer geschenkt. Nach einem Abstimmungsfehler zwischen FCH-Keeper Murat Zeyrek und gleich vier Abwehrspielern landete das Spielgerät bei Kaito Herberger, der ins leere verwaiste Tor einschieben durfte (73.). Auch in der Schlussviertelstunde agierten die nur noch verwaltenden Gäste viel zu sorglos und hätten durch Mario Geil (78.) sowie den eingewechselten Arnel Zekan (81.) um Haaresbreite beinahe noch einen weiteren Gegentreffer einstecken müssen.

Mannschaftsaufstellung TuS Mingolsheim:
Wüst, Geil, Hendel (55. Cziborra), Knebel, Ams, Mujcic, Schweikert, Raic (59. Zekan), T. Heinzmann, Epanlo (87. D. Heinzmann), Herberger

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Wolf, Zutavern, E. Karamanli (73. März), Strobel, Martines (64. Zesinger), Nagel, D. Maier, Bortnikov (83. Y. Karamanli), Bozkurt (77. Kurz), Barth

Torfolge: 0:1 Ricardo Martines (7.), 0:2 Enes Karamanli (8.), 0:3 Ricardo Martines (30.), 1:3 Kaito Herberger (73.)

Schiedsrichter: Tom Bauer aus Neuhofen mit seinen beiden Assistenten Nico Bauer und Erim Sisman

Zuschauer: 200

Kommentare sind geschlossen.