Drei eminent wichtige Punkte im Abstiegskampf! FC 07 Heidelsheim 2 – FSV Büchenau 2:1 (2:1):

Einen eminent wichtigen Heimsieg durfte die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim im Kellerduell gegen den Stadtrivalen FSV Büchenau feiern, denn der Abstand auf die direkten Abstiegsplätze, die momentan der FC Huttenheim sowie eben die Büchenauer einnehmen beträgt jetzt immerhin elf Punkte, da sollte doch eigentlich nichts mehr anbrennen. Das Endergebnis stand bereits zur Halbzeit fest. Eugen Bachmeier hatte vom Anpfiff weg eine sehr gute Möglichkeit, doch FSV-Torhüter Benjamin Preiss konnte geschickt den Winkel verkürzen. Nach 24 Minuten hatte wiederum Bachmaier bereits den Torhüter umkurvt, aber ein Gästeabwehrspieler konnte noch kurz vor der Torlinie in höchster Not klären. Heidelsheim wirkte zu diesem Zeitpunkt vor dem gegnerischen Tor allerdings etwas zu verspielt, jedenfalls wurde häufig viel zu spät der Abschluss gesucht. Dies änderte sich nach 35 Minuten, als sich Dennis Rommel ein Herz fasste, von außen unaufhaltsam nach innen zog und mit einem schönen 15m-Flachschuss unhaltbar ins lange Eck zur 1:0 Führung traf. Dies währte jedoch nicht allzu lange, denn keine zwei Minutenzeigerumdrehungen später glich Büchenau schon zum 1:1 aus und das ging viel zu einfach. Dennis Sauder durfte ungestört für Patrick Farano durchstecken, der im Fallen aus acht Metern den Ausgleich besorgte. Wie gut, dass Dennis Gül kurz vor dem Pausenpfiff die erneute Gastgeberführung gelang. Gleich mehrere Schusschancen wurden abgeblockt, ehe Gül aus dem Hinterhalt zum 2:1 traf.

Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich an der Heidelsheimer Überlegenheit nichts, denen man lediglich vorwerfen muss, nicht frühzeitig den Sack zugemacht zu haben. Nach 52 Minuten lief Rommel alleine auf das FSV-Tor zu, aber er bugsierte das leder über den Querbalken und nach einer tollen Aktion verfehlte Pierre Cordier mit einem Heber fast von der Torauslinie nur um Zentimeter den langen Pfosten. Die wohl größte Gelegenheit zur endgültigen Entscheidung hatte aber der eingewechselte Christopher Huber (81.), der auf Zuspiel von Rommel völlig freistehend an Preiss scheiterte. Nicht viel besser erging es Cordier, der nach einem wunderschönen Diagonalball von Rommel zwei Minuten vor dem Abpfiff ebenfalls unbedrängt das Spielgerät über das Aluminium beförderte. Obwohl Büchenau zum Schluss noch einmal etwas aufkam und Heidelsheim etwas zittern musste blieb es am Ende bei dem völlig verdienten Gastgeberheimsieg, die jetzt erst einmal durchatmen können. Dass ein Gästespieler nach 80 Minuten die Ampelkarte zu sehen bekam sei daher auch nur noch am Rande erwähnt.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Müller, Pavlikov, Rommel, Cicak, Serwotka (32. Cordier), Bachmaier (75. Huber), Brunco, Baumeister (68. Gutknecht), Gül, Barth

Torfolge: 1:0 Dennis Rommel (35.), 1:1 Patrick Farano (37.), 2:1 Dennis Gül (44.)

Kommentare sind geschlossen.