Doppeltriumpf bei den Bruchsaler Hallenstadtmeisterschaften 2017!

Besser hätte für den FC 07 Heidelsheim das noch junge neue Jahr 2017 eigentlich nicht beginnen können. Nach drei mehr als gelungenen Theateraufführungen durch die Laienschauspielgruppe folgte gleich tags darauf durch die 1. Mannschaft sowie die AH des FC 07 ein Doppeltriumpf bei den Bruchsaler Hallenstadtmeisterschaften.

Der spätere Turniersieger qualifizierte sich zunächst am Sonntagnachmittag in der Vorrundengruppe zwei mit zwei Erfolgen gegen den 1. FC Bruchsal 2 (4:0) und den SV 62 Bruchsal (4:1 trotz zeitweiser doppelter Unterzahl) sowie zwei 1:1 Unentschieden gegen den gastgebenden FC Germ. Untergrombach und den FC Obergrombach als Gruppensieger für die anschließende Zwischenrunde. Während in den Vorrundenspielen teilweise noch etwas Sand im Getriebe war steigerten sich die Heidelsheimer ab dem Halbfinale kontinuierlich und erreichten durch einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen den FSV Büchenau das Finale. Hier war einmal mehr der Lokalrivale 1. FC Bruchsal der Gegner, der alle vier Vorrundenbegegnungen klar dominierte und auch deutlich zu seinen Gunsten entscheiden konnte, dann aber beim 1:0 Sieg im Halbfinale gegen den FC Untergrombach doch etwas Glück hatte. Im Endspiel zeigte sich die Schneider-Truppe schließlich von ihrer allerbesten Seite und fegte den 1. FC Bruchsal mit 6:1 förmlich von der Platte und der Sieg hätte letztendlich eigentlich noch deutlicher ausfallen müssen. Stefan Unger durfte anschließend aus den Händen von Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick den Siegerpokal in Empfang nehmen .

Pech hatte dagegen die 2. Mannschaft des FCH, die durch ein Tor eine Sekunde vor der Schlusssirene im letzten Vorrundenspiel gegen den SV 62 Bruchsal (1:1) nur um Haaresbreite am Halbfinale vorbeischrammte. Davor trennte man sich trotz einer zwischenzeitlichen 3:1 Führung 3:3 vom FSV Büchenau, während der FC Untergrombach 2 mit 3:0 bezwungen werden konnte. Beim 1:4 gegen den Turnierfavoriten 1. FC Bruchsal war unsere Zweite zwar chancenlos, doch konnten die Heidelsheimer den Kernstädtern zumindest den einzigen Gegentreffer in der Vorrunde verpassen. Den perfekten Tag hatte bereits am Vormittag die AH eingeläutet, die sich in einem spannenden und hartumkämpften Finale mit 2:0 gegen den FC Obergrombach durchsetzte. Bereits in der Vorrunde trafen beide Teams schon einmal aufeinander, dort war der Endstand noch 1:1. Auch gegen den FSV Büchenau reichte es in der Vorrunde nur zu einem torlosen 0:0, aber durch einen 5:2 Sieg gegen den 1. FC Bruchsal war die Halbfinalteilnahme als Gruppenzweiter unter Dach und Fach. In den Überkreuzspielen ließ man dann dem FC Untergrombach beim 4:1 keine Chance.

Lediglich die A-Junioren sollten etwas aus dem Gewicht fallen, denn nach Niederlagen gegen den späteren Turniersieger 1. FC Bruchsal (1:3) sowie die SG Unter-/Obergrombach (0:3) reichte es für die Spielgemeinschaft Heidelsheim/Münzesheim beim 1:1 gegen den SV 62 Bruchsal leider nur zu einem Punkt.

Unser Glückwunsch gilt allen, die zu diesen tollen Erfolgen beigetragen haben, die hoffentlich genügend Auftrieb für die anstehende Freiluftsaison geben sollten. Danken möchten wir dem ausrichtenden FC Germania Untergrombach, der diesen „Budenzauber“ ganz hervorragend über die Bühne brachte.

Kommentare sind geschlossen.