Deutliche Abfuhr! FC 07 Heidelsheim 2 – SV Philippsburg 1:7 (1:3):

Im letzten Saisonheimspiel kam die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim leider noch einmal kräftig unter die Räder und wurde vom SV Philippsburg, der sich immer noch berechtigte Hoffnungen auf den Kreisligaaufstieg machen darf, mit einer 1:7 (1:3)-Niederlage förmlich überrollt. Das Ergebnis fiel am Ende jedoch um zwei bis drei Tore zu hoch aus, denn die letzen vier Gästetreffer fielen in den letzten 18 Minuten, als den Gastgebern ganz eindeutig die Kräfte ausgingen. Nach dem längst gesicherten Klassenerhalt, der vor dem Spiel schon einmal im FC-Clubhaus mit einem gemeinsamen Essen gefeiert wurde, gab FCH-Spielertrainer Patric Gutknecht sowohl den A-Jugendlichen als auch Spielern., die in dieser Saison bisher nicht so oft zum Einsatz kamen, die Möglichkeit, Spielpraxis zu sammeln. Heidelsheim fand auch recht gut in die Partie, musste jedoch nach 25 Minuten durch den früheren Heidelsheimer Ivan Greguric den 0:1 Rückstand hinnehmen, nachdem Dennis Gül im eigenen Strafraum leichtfertig den Ball vertändelt hatte und keine sieben Minuten später erhöhte Berat Köse auf 2:0, der das Spielgerät zuvor allerdings mit der Hand mitgenommen hatte. Nach einem vermeintlichen Foul von Gül entschied der alles andere als souveräne Schiedsrichter Hüseyin Sandimoglu aus Waghäusel auf Strafstoß für die Gäste und Patrick Koullle Billy nahm dieses Elfmetergeschenk natürlich dankend an und es hieß 0:3. Nur kurzzeitig keimte im Lager des FCH etwas Hoffnung, als Tomislav Cicak drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff einen Handelfmeter zum 1:3 Anschlusstreffer verwandeln konnte.

Philippsburg verwaltete im 2. Spielabschnitt war lange Zeit nur den sicheren Vorsprung, ehe das Unheil aus Sicht der Gastgeber unaufhaltsam seinen Lauf nahm. Nach einem Greguric-Freistoß köpfte Köse (70.) zum 1:4 ein, der nach 79 Minuten auch das 1:5 erzielte. Dazwischen lag ein Pfostenschuss von Gül. Im Anschluss an einen Konter traf Greguric (83.) zum 1:6 und den Schlusspunkt setzte der an diesem Tage auffälligste Gästeakteur Berat Köse mit seinem 4. Treffer 60 Sekunden vor dem Spielende. Kurz davor wurde dem FCH jedoch ein klarer Elfmeter verweigert, als Pascal Baumeister im Sechszehner regelwidrig zu Fall gebracht worden war. Die desolate Schlussviertelstunde soll und darf jedoch keinesfalls über eine ganz hervorragende Saison mit einem Mittelfeldplatz hinwegtäuschen, in der die Gutknecht-Truppe frühzeitig ihre nötigen Punkte gesammelt hatte, um auch in der nächsten Spielzeit in der A-Klasse vertreten zu sein.

Mannschaftaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Pavlikov, Langer (89. D. Doll), Bayir (64. M. Doll), Gül, Loris Cabanas (24. Brunco), Huber, Koch (37. Gutknecht), Cordier, Baumeister, Cicak

Torfolge: 0:1 Ivan Greguric (25.), 0:2 Berat Köse (32.), 0:3 Patrick Koulle Billy (35., Foulelfmeter), 1:3 Tomislav Cicak (42., Handelfmeter), 1:4 Berat Köse (70.), 1:5 Berat Köse (79.), 1:6 Ivan Greguric (83.), 1:7 Berat Köse (89.)

Kommentare sind geschlossen.