Bitteres und unnötiges Aus in der 2. Verbandspokalrunde! FVgg. Weingarten – FC 07 Heidelsheim 6:4 nach 11m-Schießen (0:1 / 2:2):

Bereits in der 2. Verbandspokalrunde um den Badischen Rothaus-Cup kam für den Fußball-Landesligisten FC 07 Heidelsheim mit einer 4:6 Niederlage nach 11m-Schießen beim Karlsruher Kreisligisten FVgg. Weingarten das frühe Aus. Das Ausscheiden war allerdings total unnötig, da die Gäste im ersten Spielabschnitt ein deutliches Übergewicht besaßen, während Weingarten zu keiner nennenswerten Offensivaktion kam. Die Mannen um Interimstrainer Andreas Zutavern übernahmen bei schwül warmen Temperaturen auf dem stumpfen und unebenen Rasen von Beginn an die Initiative und gingen konnten auch schon nach 13 Minuten mit 1:0 in Führung gehen. Nach einem Freistoß von Ricardo Martines war der mit aufgerückte Manuel Zutavern mit einem Kopfballaufsetzer zur Stelle. Die Einheimischen beschränkten sich auch in der Folgezeit fast ausschließlich nur auf die Defensive und wagten sich kaum einmal nach vorne. Auf Heidelsheimer Seite vergaben Jonathan Dollinger (23.) sowie Ricardo Martines (31.) weitere gute Möglichkeiten, das Ergebnis bis zur Halbzeit weiter auszubauen und nach 28 Minuten hätte Weingartens routinierter Kapitän Manuel Eifler, der vor der Partie vom Badischen Fußballverband für eine Fairplay-Aktion in der Vorsaison gegenüber einem verletzten Spieler aus Post Südstadt Karlsruhe geehrt wurde, das Spielgerät beinahe ins eigene Gehäuse gelenkt. Heidelsheim hatte in den ersten 45 Minuten also alles im Griff, das einzige, was fehlte, war nur ein zweiter Treffer, da der entscheidende Pass meistens nicht ankam. Außerdem verstrickten sich die Gäste viel zu häufig in unnötige Zweikämpfe und die zweiten Bälle landeten meist auch beim Gegner.

Während die bissigen Weingartener wesentlich mutiger aus der Kabine kamen ging bei den Gästen mit zunehmender Spieldauer immer mehr die Souveränität verloren und es lief nur noch wenig zusammen. Es war keine Bewegung im Spiel mehr erkennbar, so dass auch die Anspielstationen fehlten. Die folgerichtige Strafe ließ natürlich nicht allzu lange auf sich warten. Nach einem weiten Flankenwechsel verteidigte der FCH auf einer Linie und der agile Dominik Seidel traf nach 52 Minuten mit einem trockenen Flachschuss ins lange Eck zum 1:1 Ausgleichstreffer. Fortan passierte auf beiden Seiten herzlich wenig, ehe Heidelsheim nach 80 Minuten zunächst auf die Verliererstraße geriet. Nach einem umstrittenen und völlig unberechtigten Freistoß von Pascal Worg schauten alle Heidelsheimer nur zu und der vom FC Forst gekommene Nils Metzger bekam aus kürzester Entfernung den Fuß hin und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Führung. Vorausgegangen war aber wieder einmal ein viel zu einfacher Ballverlust im Spielaufbau. Nur gut, dass Andre Walica 30 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter zum 2:2 (Mehmet Bozkurt wurde von Mustafa Burak Derelioglu im Sechszehner zu Fall gebracht) die Heidelsheimer zumindest in die Verlängerung retten konnte.

Hier sollte jedoch nichts mehr passieren, da auf Seiten des FCH Dollinger (96.), Kurz (112.) sowie Alexander Wolf, der die Kugel aus einem halben Meter nicht im Tor unterbrachte (119.), gute Torchancen viel zu leichtfertig vergaben, sodass der Sieger letztendlich im 11m-Schießen ermittelt werden musste. Vom Punkt versagten dann leider Bozkurt und Andreas Zesinger auf Seiten der Gäste die Nerven, so dass der eine Klasse tiefer spielende FVgg. Weingarten am Ende mit viel Glück in die 3. Verbandspokalrunde einziehen konnte.

Mannschaftsaufstellung FVgg. Weingarten:
Morbitzer, Schneider, Dittes (91. Reinschmidt), Metzger, Eifler, Biel (46. Glaser), Spitalny (82. Merz) Fischböck, Kunzmann, Seidel (65. Derelioglu), Worg

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Zeyrek, Bortnikov (106. Kurz), Wolf, Zutavern, Dollinger, Martines (68. Zesinger), Durst (44. Karamanli), Walica, Kurucu (68. Kapukaya), Schiek, Bozkurt

Torfolge:0:1 Manuel Zutavern (13.), 1:1 Dominik Seidel (52.), 2:1 Nils Metzger (80.), 2:2 Andre Walica (90., Foulelfmeter)

11m-Schießen: 2:3 Daniel Schiek, 3:3 Daniel Schneider, 3:4 Manuel Zutavern, 4:4 Mario Reinschmidt, Mehmet Bozkurt verschießt, 5:4 Timo Glaser, Andreas Zesinger verschießt, 6:4 Nils Metzger

Schiedsrichter: Felix Arnold aus Mannheim mit seinen beiden Assistenten Florian Golenia und Simon Schmidt

Zuschauer: 95

Kommentare sind geschlossen.