Bittere Heimniederlage gegen den Tabellendritten! FC 07 Heidelsheim 2 – SV Zeutern 1:3 (0:1):

Die personell gar nicht so schlecht aufgestellte 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim musste gegen den Tabellendritten aus Zeutern eine verdiente 1:3 (0:1)-Heimniederlage einstecken. Die Gäste zeigten von Anfang an die reifere Spielanlage und schon nach 13 Spielminuten scheiterte Sebastian Reichert mit einem Kopfball nach einer weiten Flanke von Kai Michenfelder nur am Querbalken. Neun Minuten später tanke sich auf Seiten des FCH Pascal Baumeister wunderschön durch und bediente Dominik Doll, der aber völlig freistehend mit der Innenseite aus 10 Metern am langen Eck vorbeizog. Die FCH-Abwehr war aber auch in der Folgezeit ein ums andere Mal unsortiert und es brannte lichterloh, so dass dann nach 28 Minuten folgerichtig die Gästeführung fiel. Gleich mehrere FCH-Abwehrspieler liefen ins Leere und Zeuterns Torjäger Michenfelder konnte mit einem trockenen Flachschuss aus ca. 12 Metern zum 0:1 vollenden. Noch vor der Halbzeit hatten die Einheimischen die Möglichkeit um Ausgleich, doch ein schwach getretener Freistoß von Evgeni Bortnikov (43.) nur Zentimeter hinter der Strafraumlinie zentrale Position landete genau in den fangbereiten Armen von SVZ-Torhüter Niklas Dreher.

Gleich nach Wiederbeginn gab es für die Einheimischen die kalte Dusche, denn Reichert erhöhte aus dem Gewühl heraus auf 0:2 (48.). Heidelsheim ließ auch in der Folgezeit vor allem im Spiel nach vorne einiges zu wünschen übrig, auch wenn Baumeister (74.) von der Strafraumgrenze nach einer feinen Ablage von Eugen Bachmaier Dreher zu einer Glanztat zwang. Zuvor ließen am kurzen Pfosten Andreas Zesinger (59.) sowie der in den Angriff beförderte Matthias Barth (70.) aus spitzem Winkel nach einem wunderschönen Gassenball von Baumeister gute FCH-Möglichkeiten liegen. Endgültig entschieden war die Partie mit dem 0:3 dann nach 80 Minuten, als Michenfelder mit seinem 2. Treffer an diesem Tage im Anschluss an einen energischen Antritt über rechts von Markus Kerber aus kürzester Entfernung nur noch abzustauben brauchte.  Kerber selbst hatte bereits in der 73. Spielminute das 0:3 auf dem Fuß, aber er zielte aus spitzem Winkel nur knapp am langen Pfosten vorbei. Zwar schaffte der eingewechselte Marco Brunco keine zwei Zeigerumdrehungen nach der Entscheidung noch auf kuriose Art und Weise den 1:3 Anschlusstreffer, als er einen harmlosen Ball, eher eine Rückgabe, in den Strafraum spielte, Dreher jedoch mit seinen Gedanken anscheinend aber ganz woanders war, so dass das Leder ins Tor trudeln konnte. Zu mehr sollte es allerdings nicht mehr reichen, da Dominik Doll fünf Minuten vor Spielende nur noch den Querbalken traf. Die Truppe um Spielertrainer Patric Gutknecht wachte leider viel zu spät auf und traute sich in der Offensive einfach zu wenig zu.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Müller, Vukelja (55. Brunco), Zesinger (63. Rommel), Baumeister, D. Doll, Gül, Huber, Bortnikov (72. Demirci), Barth (72. Bachmaier), Pavlikov

Torfolge: 0:1 Kai Michenfelder (28.), 0:2 Sebastian Reichert (48.), 0:3 Kai Michenfelder (80.), 1:3 Marco Brunco (82.)

Kommentare sind geschlossen.