FC Germania Forst – FC 07 Heidelsheim 2 – 3:0

Die FCH-Reserve musste im Viertelfinale um den BFV-Kreispokal stark ersatzgeschwächt beim Spitzenreiter der Kreisklasse A FC Germania Forst antreten. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen die Platzherren immer besser ins Spiel. Der FCH musste dann auch schon nach 20 Minuten verletzungsbedingt wechseln. Der junge Leon Walter musste durch Mirko Bauer ersetzt werden. Eine gute Chance bot sich Dennis Gül in der 23. Spielminute aber sein Schuss von halbrechts ging knapp am Tor vorbei. In der 25. Minute konnte FC-Keeper Julian Speck nach einem Kopfball von Simunovic mit einer schönen Parade noch retten. Nach 35 Minuten gingen die Germanen mit 1:0 in Führung. Eine Hereingabe von rechts legte der Ex-Heidelsheimer Martin Hassmann geschickt mit dem Kopf auf Leon Rothfuß ab der den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Nach 38 Minuten hatte Mike Gattung mit einem Weitschuss kein Glück. Der Ball ging knapp vorbei. Kurz vor der Pause der zweite verletzungsbedingte Wechsel beim FCH. Spielertrainer Matze Barth kam für Tim Aichele. In der 45. Minute konnte die FC-Abwehr nach einem Eckball für Forst nicht klären und Simunovic traf aus dem Gewühl heraus zum 2:0 Sekunden vor dem Pausenpfiff. Gleich nach Wiederanpfiff hatte Timo Sebold Pech als ein 20-Meter Freistoß von ihm nur am Querbalken landete. Der FC Forst war weiterhin spielbestimmend und hatte zweimal durch Leon Rothfuß noch gute Möglichkeiten. Als in der 74. Minute Taylan Kurt mit einem Schuss aus der Drehung zum 3:0 traf war die Partie endgültig entschieden. Die FCH-Reserve war im Spielaufbau und in der Offensive an diesem Tag zu harmlos. Schade denn in Bestbesetzung wäre hier vielleicht etwas mehr möglich gewesen. So kann man sich jetzt allein auf das Meisterschaftsrennen in der Kreisklasse B konzentrieren.

Mannschaftsaufstellung FCH 2:
Speck, Sebold (54. Bachmaier), Lichtner, Pavlikov, Gattung, Eckler (70. Vukelja), Koch, Aichele (43. Barth), Zesinger, Gül, Walter (20. Bauer)

HK

Kommentare sind geschlossen.