Als erste Einstimmung auf die Relegation ein knapper Sieg! FC 07 Heidelsheim – FC Nöttingen II 1:0 (1:0):

Das letzte Saisonheimspiel des gastgebenden Tabellenzweiten FC 07 Heidelsheim gegen den FC Nöttingen 2 sollte als Art Einstimmung für das erste anstehende Aufstiegsrelegationsspiel gegen den TSV Oberwittstadt (Zweiter der Landesliga Odenwald) am Sonntag, 10. Juni 2018 (Austragungsort und genaue Uhrzeit stehen bis dato noch nicht fest, bitte aktuelle Tagespresse beachten!) dienen und aus diesem Grunde ließ FCH-Trainer Hrvoje-Georg Erceg kräftig durch rotieren, um so manchem Spieler einmal eine Erholungspause zu gönnen. Ein Spektakel wie das Vorspiel, welches Heidelsheim nach einem 0:3 Rückstand nach etwas mehr als einer Stunde noch in einen späten, kaum mehr für möglich gehaltenen 4:3 Sieg umbiegen konnte, wurde es zwar nicht, aber dennoch erwischten die Einheimischen bei schwül warmen Temperaturen praktisch einen Auftakt nach Maß, denn schon nach vier Minuten konnte Ricardo Martines eine präzisen Eckball von Mike Weindel vom kurzen Fünfmetereck aus zur frühen Führung einköpfen. Danach entwickelte sich allerdings ein typischer müder Sommerkick, bei dem anscheinend keiner dem anderen weh tun wollte. Die ganz junge Nöttinger Truppe, die mit einigen A-Jugendspielern angereist war, spielte jedoch munter mit und wusste durch flüssigen Kombinationsfußball über mehrere Stationen zu gefallen. Eine derer führte in der 24. Minute fast zum Ausgleich, als Mittelstürmer Patrick Pagna aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei zielte und bei einem Schuss von Markus Schwarz (28.) war Heidelsheims Keeper Markus Baader zur Stelle. Die wohl größte Möglichkeit, das Ergebnis auf 2:0 auszubauen, vergab in der 32. Minuten Youngster Jannis Fetzner, dem nach einem wunderschönen Diagonalball von Kapitän Andre Walica völlig freistehend vor dem Tor die Nerven versagten. Kurz vor dem Seitenwechsel scheiterte Cebrail Yigit mit einem Kopfball, nachdem Andreas Zesinger fast von der Eckfahne geflankt hatte.

Auch die zweite Halbzeit verlief weitestgehend ausgeglichen. Heidelsheim hatte zwar deutlich mehr vom Spiel, konnte seine optische Überlegenheit aber auch nicht in weiteres Zählbares ummünzen. In der 61. Minute klatschte ein 22m-Mfreistoß von Weindel gegen die Unterkante der Latte, Martines setzte energisch nach, wurde dabei aber ganz eindeutig von hinten zu Boden gerissen. Der fällige Elfmeterpfiff des ansonsten unauffälligen Schiedsrichters Emre Yüksel aus Buchen blieb jedoch leider aus. Die Gastgeber haderten anscheinend noch mit der Fehlentscheidung, als auf der Gegenseite plötzlich Yannik Fuchs frei gespielt wurde, der nur um Zentimeter den langen Pfosten verfehlte. Mit der Einwechslung von Lukas Durst kam dann aber auf Seiten des FCH nochmals etwas Schwung in die Partie. Durst war es auch, der nach einem beherzten Antritt Yigit (71.) bediente, der allerdings unbedrängt das Leder aus 10 Metern neben das Tor beförderte und 11 Minuten vor Spielende zwang Walica mit einem satten Distanzschuss FCN-Torhüter Peter Wentzel zu einer Glanztat. Die letzte Möglichkeit in einem Spiel, in dem es für beide Mannschaften um wirklich nichts mehr ging, blieb dann den Gästen vorbehalten, als Kapitän Lukas Hecht-Zirpel mit einem Freistoß aus ganz spitzem Winkel fast noch der Ausgleich geglückt wäre. Die letzten drei Minuten durfte auf Seiten der Gäste sogar noch Ersatztorhüter Antonio Iodice sein Können als Feldspieler unter Beweis stellen. Am Ende geht der knappe Gastgeberersieg aber völlig in Ordnung, da Nöttingen vor allem im Angriff die nötige Durchschlagskraft fehlte. Dabei zeigte die sonst eigentlich so sattelfeste FCH-Defensive an diesem Tag hin und wieder leichte Unsicherheiten. Schwamm drüber und Deckel drauf, am Sonntag steht für die Heidelsheimer noch das abschließende Derby beim Absteiger aus Neuthard auf dem Programm und dieses will man natürlich auch noch erfolgreich gestalten. Und danach wird sich zeigen, was in der Saisonverlängerung die Relegation die Relegation bringt.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim:
Baader, Wolf, Zutavern, Dollinger, Fetzner (63. Durst), Martines (68. Bozkurt), Yigit, Nagel, Zesinger (75. Yurdakul), Walica (83. Karamanli), Weindel

Mannschaftsaufstellung FC Nöttingen 2:
Wentzel, M. Hecht-Zirpel, Moussaref Benhafsa (65. Kovacevic), Weber, Walch, L. Hecht-Zirpel, Marten, Fuchs, Schwarz, Merk (87. Iodice), Pagna

Tore: 1:0 Ricardo Martines (4.)

Schiedsrichter: Emre Yüksel aus Buchen mit seinen beiden Assistenten Marius Paffen und Luis Müsch

Zuschauer: 100

Kommentare sind geschlossen.