Erfolgreicher AH-Tag bei der Sportwoche mit Spende an die Jugendabteilung  

Am Samstag, 22.08.2015, fand im Rahmen der Vereinssportwoche der AH-Tag statt. Ab dem Mittag wurde zunächst ein Kleinfeldturnier Ü 32 mit insgesamt 9 teilnehmenden Mannschaften ausgetragen. In den fairen und abwechslungsreichen Spielen konnte sich am Ende die AH aus Ubstadt durchsetzen und wurde Turniersieger. Flehingen erreichte den zweiten Platz. Im Spiel um Platz 3 behielten   die Gäste aus Gochsheim gegen den SV 62 Bruchsal die Oberhand.

Im zweiten Teil des Tages traf unsere AH gegen eine Auswahl der Deutschen Weinelf, die wir auf Initiative unseres AH-Mitglieds Bela Palasthy, der sowohl geschäftliche als auch private Kontakte zu der Weinelf unterhält, im Kraichgaustadion begrüßen durften.

An dieser Stelle folgt  der Spielbericht von Rudi Knoll, zuständig für die Pressearbeit bei der Weinelf:

„Ihre sportliche Heimat ist das Kraichgau-Stadion in Bruchsal-Heidelsheim. Dort bestreitet die 1. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim ihre Punktspiele. Fast noch aktiver als das Landesliga-Team ist die AH dieses Vereines, die häufig bei Turnieren mitspielt und so bestens im Saft steht. Das bekam auch die „Spätlese“ der Weinelf zu spüren, die im Rahmen einer Sportwoche gegen die flotten Alten Herren aus Heidelsheim auflief und am Ende mit einem 2:2 zufrieden sein musste.

Die Weinelf, die eigentlich als Ü40 antreten wollte, musste noch etwas nachrüsten und ein paar jüngere Spieler wie Steffen Röll und für das Tor Maxi Stigler einbauen, da etliche Kandidaten entweder urlaubten oder wegen der Trockenheits-Probleme in den Weinbergen anderweitig gefordert waren. Dass beim Warmlaufen doch mehr als elf Spieler dabei waren, stellte sich als Glück heraus. Denn zwei Kicker mussten schon vor dem Anpfiff verletzt auf die Bank…

Froh sein konnte man auch über einen auf die Schnelle aktivierten Gastspieler aus der Region. Michael Butrej passte zwar als 47-Jähriger in die Altersklasse Ü40. Aber man merkte schnell, dass er in den neunziger Jahre als Profi unter anderem für den 1. FC Nürnberg, Eintracht Braunschweig und den VfL Wolfsburg aufgelaufen war. Butrej wurde zum Dreh- und Angelpunkt im Mittelfeld und sorgte zudem mit einem raffinierten Heber aus rund 40 Metern für den 1:1 Ausgleich. Das Spiel bei hitzigen Temperaturen von 28 ° machte den Zuschauern viel Spaß. Starke Leistungen sah man zum Beispiel von Kapitän Michael Kern in der Vierer-Abwehrkette, von Senior Rolf Pfaffmann (67) und von Ronny Mechnich, dem man nicht anmerkte, dass er vor einigen Monaten Herzprobleme auskurieren musste. In Bruchsal zeigte er sich bereits wieder hochbelastbar. Als Reiner Probst, der in der Sturmspitze nur schwer zu bremsen war, mit viel Einsatz aus Bodenlage das 2:1 erzielte, sah es schon nach einem Sieg der Weinelf aus. Aber der Gegner bekam die zweite Luft. In der zweiten Halbzeit war Maxi Stigler im Tor stark gefordert, zeigte einige tolle Paraden, konnte aber doch den letztlich verdienten Ausgleich kurz vor Schluss nicht verhindern.

Bei der anschließenden dritten Halbzeit kam es ebenfalls zu einem Unentschieden. Komplimente gab es für die Organisatoren Erica Fischbach und für den vor Ort aktiven Bela Palasthy (Tischer Gastro, Heidelberg). Das Abendessen, serviert auf der Tribüne des Stadions, wurde als „kulinarisch bundesligareif“ bewertet – und als gleichwertig mit der Qualität der Weine aus den Reihen der Weinelf. Glücklich war am Ende auch die Jugendabteilung des Vereins, die die Einnahmen aus dem Weinverkauf spendiert bekam. Sie kann das Geld sinnvoll für die Jugendarbeit einsetzen.“

Abschießend gilt ein dickes Dankeschön natürlich in erster Linie der Weinelf, die neben ihrem Engagement auf dem Platz auch noch den Wein für die dritte Halbzeit kostenfrei zur Verfügung stellte und damit den Erlös für die Jugend deutlich aufbesserte. Ein nicht minderes Dankeschön gilt unserem Bela, auf dessen Initiative dieser Abend so stattfinden konnte und der auch seine Fähigkeiten  als ehemaliger Koch unter Beweis stellte und Speisen in hervorragender Qualität zum Verkauf anbot. Neben Bela zeigte sich unser Spielleiter Rainer Pietsch und unser Kassier Peter Bock für diesen Abend verantwortlich und sorgten zusammen mit ihrem AH-Team für einen rundum schönen und geselligen Tag/Abend.

Danke auch den Schiedsrichtern, unserem „Hansi“ der für  die musikalische Unterhaltung sorgte und allen Helfern die in irgendeiner Weise zum Gelingen beigetragen haben. Nicht  zuletzt gilt dieser Dank auch den zahlreichen Gästen, die durch ihren Verzehr die gute Sache unterstützt haben.

Am Ende hat sich die Mühe gelohnt, der Erlös aus dieser Veranstaltung von 604,50 €, konnte als Spende dem Jugendleiter des FC 07 Heidelsheim, Frank Brenz, überreicht werden.

(Michael Moosmüller, AH-Abtl.)

Impressionen zu der Veranstaltung finden sie unter nachfolgenden Link

http://www.weinelf-deutschland.de/saison-2015-2005/2015/allstars-heidelsheim.html

Kommentare sind geschlossen.