Ein Highlight zum Jahresende beim KSC: E-Junioren laufen mit 2.-Liga-Profis auf.
Sie fieberten seit Wochen darauf hin, dann endlich war es soweit: Zum letzten Heimspiel des Jahres des KSC gegen die SpVgg Greuther Fürth waren unsere E-Junioren als Einlaufkinder zu Gast. Direkt nach dem Umziehen ging es in den Spielertunnel, wo die Profis zum Aufwärmen lautstark begrüßt wurden. Danach wurde gelost, mit welchem Team die Nachwuchskicker auflaufen würden. Die Enttäuschung, dass das Los „nur“ auf das Gästeteam aus Fürth fiel, war schnell verflogen, denn die Profis der Kleeblätter zeigten sich zugänglich, Torwart Sascha Burchert etwa stellte sich gleich mal vor: „Ich bin der Sascha.“ Manch einer im Stadion vermutete gar einen Zusammenhang zum späteren Sieger der Begegnung. Kurz vor 13:00 Uhr war es dann endlich soweit. Hand in Hand mit den Fußball-Profis liefen die E-Junioren des FC Heidelsheim unter dem Applaus von über 12.750 Zuschauern auf dem grünen Rasen ein und schnupperten 2.-Liga-Luft – ein ganz besonderer Moment, der sicherlich vielen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dass der KSC, der einen rabenschwarzen Tag erwischte, am Ende mit 1:5 unterlag, konnte die Freude der Jungkicker nicht trüben. Das Betreuer-Team der E-Junioren bedankt sich an dieser Stelle beim Förderverein und der Jugendleitung, die diesen besonderen Tag ermöglicht haben. (gp)

Kommentare sind geschlossen.