2. Mannschaft rutscht immer weiter ab! FC Neibsheim – FC 07 Heidelsheim II 2:0 (0:0):

Weiter steil bergab geht es leider mit der 2. Mannschaft, die sich nach einer neuerlichen 0:2 (0:0)- Auswärtsniederlage beim FC Neibsheim nur noch auf dem viertletzten Tabellenplatz wiederfindet. Zwar ist der Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen zumindest momentan weiterhin groß genug, doch sollten die Mannen um Spielertrainer Patric Gutknecht demnächst unbedingt einmal wieder ein Spiel gewinnen, sonst könnte es unter Umständen vielleicht noch einmal richtig eng im Tabellenkeller werden. Auf der anderen Seite ließe sich mit zwei Erfolgen in Serie aber auch ein Riesensprung nach oben machen, denn im Niemandsland der Tabelle ist alles noch dicht beisammen. Auf einem nur extrem schwer zu bespielenden Neibsheimer Geläuf entwickelte sich von Beginn an eine Partie auf einem überschaubaren Niveau, bei dem die Gastgeber in den ersten 45 Minuten nicht wollten und die Gäste nicht konnten. Nur einmal wurde es etwas brenzlig im Gastgeberstrafraum, als Rekonvaleszent und Rückkehrer Denis Nagel in seinem ersten Saisoneinsatz für den FCH nach monatelanger Verletzung im Anschluss an eine Ecke den Abpraller gegen den Querbalken beförderte (34.).

Der 2. Durchgang begann dann aus Gästesicht alles andere als optimal, denn mit einem Doppelschlag war die Begegnung praktisch innerhalb kürzester Zeit entschieden. In der 49. Minute befand sich die FCH-Abwehr nach einem weiten Ball sozusagen im Kollektivschlaf und der völlig freistehende Christian Mocsnek brauchte nur noch einzuschieben. Und es sollte noch schlimmer kommen, denn keine fünf Minutenzeigerumdrehungen später konnte Neibsheim sogar noch auf 2:0 erhöhen. Nach einer Flanke von links versenkte Giuseppe Brancato den Ball mit einer schönen Volley-Direktabnahme unhaltbar im Netz. Als zu allem Überfluss dann auch noch Eugen Bachmaier (67.) kurz nach seiner Einwechslung wegen eines unnötigen Fouls die rote Karte zu sehen bekam, eine wohl etwas zu harte, jedoch durchaus vertretbare Entscheidung, war es spätestens vorbei mit der Heidelsheimer Herrlichkeit, denn in Unterzahl wurde es natürlich noch schwieriger. Die Gäste waren fortan zwar bemüht, zumindest noch den Anschlusstreffer zu erzielen, doch irgendwie fehlte wieder einmal das nötige kleine Quäntchen Glück beim Abschluss. Und so brachten die die vom ehemaligen Heidelsheimer Eugen Seibert gecoachten Einheimischen den sicheren Vorsprung locker und völlig problemlos über die Zeit und landeten am Ende einen völlig verdienten Sieg. Heidelsheim blieb einmal mehr vor allem in der Offensive nahezu alles schuldig und muss nun wirklich zusehen, schnellstens wieder in die Erfolgsspur zu kommen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Müller, Rommel, Nagel, Bayir (73. Gutknecht), Brunco (56. Vukelja), Baumeister (63. Bachmaier), D. Doll, Gül (70. Lichtner), Serwotka, Pavlikov

Torfolge: 1:0 Christian Mocsnek (49.), 2:0 Giuseppe Brancato (53.)

Kommentare sind geschlossen.