2. Mannschaft kann erst einmal aufatmen! FC 07 Heidelsheim 2 – FC Neibsheim 2:1 (2:0):

Einen eminent wichtigen Sieg durfte die 2. Mannschaft des FC 07 Heidelsheim im Heimspiel gegen den FC Neibsheim feiern, denn dadurch konnten zunächst einmal die Abstiegsplätze in der Kreisklasse A verlassen werden. Die Gäste um Trainer Eugen Seibert, in der vergangenen Spielzeit noch in Heidelsheim an der Außenlinie, waren zwar in der Anfangsphase optisch überlegen, konnten hieraus allerdings kein Kapital schlagen. Lange Zeit spielte sich die Szenerie im Mittelfeld ab, ehe die Einheimischen nach 22 Minuten etwas überraschend in Führung gingen. Ein völlig verunglückter Rückpass der Neibsheimer von der Mittellinie führte zu einem Eckball, den Dennis Gül wunderschön nach innen brachte und acht Meter vor dem Tor zentrale Position stieg Florian Strobel am höchsten und köpfte gegen seinen Ex- Club zum 1:0 ein. Heidelsheim nutzte seine wenigen sich bietenden Möglichkeiten konsequent aus und so erhöhte Marco Köhler freistehend im Anschluss an einen Querpass von Strobel nach 39 Minuten auf 2:0, wobei der FCN ganz schlecht verteidigte. Die erste und einzige Torchance im 1. Spielabschnitt für die Gäste vergab zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff David Bacher nach einer
Unaufmerksamkeit von Luka Vukelja, doch zum Glück zielte dieser aus kurzer Entfernung genau auf FCH-Keeper Philipp Brenz.

In den zweiten 45 Minuten wurde Neibsheim aber immer stärker und nach 52 Minuten schoss Sebastian Frohnert den Ball nur knapp über den Querbalken, nachdem sich Giuseppe Brancato über rechts durchgesetzt hatte. Sieben Minuten später war es dann jedoch so weit, als Dennis Kral mit einem 20m-Freistoß aus halblinker Position auf 1:2 verkürzte. Fast wäre der Seibert-Truppe eine Viertelstunde vor Spielende der Ausgleich geglückt, wenn Brancato nach einem schönen Spielzug nicht nur das Außennetz getroffen hätte. Auf der gegenüberliegenden Seite verfehlte Halim Bayir (77.) mit einem Kopfball nur knapp das Ziel. Beide Mannschaften hatten in den Schlussminuten jeweils noch eine Möglichkeit, aber Kral´s 25m-Freistoß flog über den Kasten (81.) und ein Schuss des eingewechselten Eugen Bachmaier nach einem feinen Spielzug über Yavuz Sari und Adrian Loris (86.) landete genau in den Armen von FCN-Torhüter Andreas Katzenmaier. Warum Schiedsrichter Herbert Neidinger aus Ketsch ganze sieben! Minuten nachspielen ließ, das weiß wohl nur er. Anlass, so lange nachspielen zu lassen, gab es nämlich nicht. Jedenfalls warf Neibsheim verständlicherweise noch einmal alles nach vorne und nur mit Glück und Geschick konnte der FCH den knappen Vorsprung vollends über die Zeit retten.

Mannschaftaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Vukelja, Pavlikov, Gül, Bayir (84. Y. Sari), Marco Köhler (64. Loris), Huber, Brunco, Demirci (74. Bachmaier), Cicak, Strobel (90. Koch)

Torfolge: 1:0 Florian Strobel (22.), 2:0 Marco Köhler (39.), 2:1 Dennis Kral (59.)

Kommentare sind geschlossen.