2. Mannschaft beendet ihren Negativlauf! FC 07 Heidelsheim 2 – SV 62 Bruchsal 2:1 (2:1):

Der Halbzeitstand war auch gleichzeitig der Endstand im Bruchsaler Stadtderby, bei dem die Gastgeber nach zuletzt drei Niederlagen in Folge ohne eigenen Treffer endlich einmal wieder einen Erfolg feiern durften. Dieser war auch dringend notwendig und extrem wichtig, denn der Abstand zu den beiden Abstiegsplätzen wurde durch die Niederlagenserie immer kleiner und so ging den Mannen um Spielertrainer Patric Gutknecht schon etwas die Muffe. In Führung gingen aber zunächst die Gäste. Marvin Sorg (9.) zog über rechts an Marco Brunco vorbei und seine Hereingabe drückte Kevin Mohr über die Linie. Doch dieser Vorsprung hielt nicht allzu lange, denn nach genau einer Viertelstunde glückte Evangelos Müller schon der 1:1 Ausgleich. Sein eigentlich als Flanke gedachter Ball fast von der Torauslinie nahe der Mittellinie wurde auf einmal immer länger und senkte sich plötzlich über den verdutzten Bruchsaler Torhüter Sascha Seiler genau in den Torwinkel. Kurze Zeit später verfehlte SV-Akteur Wolfgang Dick nach einem Freistoß per Kopf nur knapp das Ziel und auf der Gegenseite war beim Versuch von Tomislav Cicak (29.) gerade noch ein Abwehrbein dazwischen. In der 36. Minute tauchte wieder Mohr frei vor FCH-Torhüter Philipp Brenz auf, doch beim Abschluss versagten ihm die Nerven. Die Entscheidung einer weitestgehend ausgeglichenen Begegnung sollte schließlich nach 38 Minuten fallen. Halim Bayir drang von außen in den Strafraum ein und wurde von zwei Spielern in die Zange genommen. Winterneuzugang Ralf Serwotka trat zum fälligen Strafstoß an und schickte den guten Seiler in die falsche Ecke.

Im zweiten Durchgang mussten dann beide Teams den hohen Temperaturen deutlich sichtbar Tribut zollen und es passierte nicht mehr allzu viel. Lediglich Cicak (56. und 63.) hatte noch zwei Halbchancen und nach 72 Minuten landete ein Schuss des SV 62 zum Glück nur am Pfosten. In der Schlussphase drängten die Gäste dann zwar vehement auf den Ausgleich, doch mit Glück und Geschick konnten die Gastgeber den knappen Vorsprung irgendwie vollends über Zeit retten und der so dringend benötigte Heimdreier war unter Dach und Fach. Martin
Rauch prüfte kurz vor Spielende mit einem gefährlichen Freistoß ein weiteres Mal Brenz und in der Nachspielzeit verpasste Matthias Machnicki eine Hereingabe von Patrick Aufmuth nur knapp. Trotz des Sieges ist man längst noch nicht durch und es müssen weiterhin noch fleißig Punkte gesammelt werden, um wieder ins gesicherte Tabellenmittelfeld aufzuschließen.

Mannschaftsaufstellung FC 07 Heidelsheim 2:
Brenz, Müller, Cicak (87. Vukelja), Bayir, Brunco (69. Hiller), Baumeister, Huber, Barth (73. Koch), Serwotka (83. Langer), Pavlikov, Gutknecht

Torfolge: 0:1 Kevin Mohr (9.), 1:1 Evangelos Müller (15.), 2:1 Ralf Serwotka (38., Foulelfmeter)

Kommentare sind geschlossen.