Am 02.06. standen die Kreismeisterschaften des Kreises Bruchsal in Ubstadt auf dem Programm, bei der auch gleichzeitig die Qualifikation für die Badische Meisterschaft ausgespielt wurde. Neben unserer AH waren noch die Mannschaften vom FC Östringen, FC Obergrombach und der SG Karlsdorf/Neuthard vertreten. Zu Beginn stand die Begegnung gegen den FC Östringen auf dem Programm. Östringen begann stark und setzte unser Team stark unter Druck. Erst gegen Ende der Partie konnten wir uns befreien und ließen dann aber auch 2 Großchancen liegen, so dass die Partie torlos 0:0 endete. In Der 2. Begegnung gegen Titelverteidiger FC Obergrombach gingen wir recht früh mit 1:0 in Führung. Anschließend kam Obergrombach zu einigen Chancen, bei denen entweder die Latte oder der an diesem Tag glänzend aufgelegte Torhüter Rainer Pietsch den Ausgleich verhinderten. Mit einem Doppelschlag konnten wir dann auf 3:0 erhöhen, ehe kurz vor Schluss ein Eigentor den 4:0-Erfolg perfekt machte. Im letzten Spiel ging es dann gegen die SG Karlsdorf/Neuthard. Da es das letzte Spiel des Tages war, stand fest, dass wir bei einem Sieg Kreismeister geworden wären, und bei einer Niederlage mit mehr als 4 Toren den 3. Platz belegt hätten und somit auch die Qualifikation zur Badischen Meisterschaft verspielt hätten. Wir standen von Beginn an sehr gut und gingen nach 8 Minuten auch mit 1:0 in Führung. Anschließend hatten wir 3 große Konterchancen, in denen wir das entscheidende 2:0 hätten erzielen müssen. So kam es aber in den letzten Sekunden faustdick. Nach einem Foul im Strafraum zeigte der Schiedsrichter 9-Meter gegen uns an und Karlsdorf/Neuthard erzielte den Ausgleich. Danach war sofort Schluss und wir mussten uns mit dem 2. Platz hinter dem FC Östringen zufriedengeben. Aber: die Qualifikation für die Badische Meisterschaft in Hagsfeld war erreicht!

Eine Woche später waren wir dann in Hagsfeld ebenso wie unsere U50 am Start. Als einziger Verein war unser FCH mit zwei Mannschaften vertreten. Zu Beginn hielt sich die Euphorie in Grenzen, da wir mit Ach und Krach 8 Spieler, darunter 3 Gastspieler aufstellen konnten. So begann das Turnier mit einem 1:1 gegen den FC Südstern Karlsruhe eher holprig. Nach einem unnötigen Gegentor waren wir bis zur Schlussminute im Rückstand, ehe uns der Ausgleich gelang. Im 2. Spiel gegen Croatia Karlsruhe mussten wir gleich zweimal einem Rückstand hinterherrennen und hatten kurz vor Schluss gleich zwei Möglichkeiten aus dem 2:2 noch einen Sieg zu machen. Dies gelang aber leider nicht. Nach diesem Spiel wuchs allerdings die Zuversicht, dass wir an diesem Tag doch mehr erreichen können, als wir uns vor Beginn des Turniers erhofft hatten. Dies war dann auch im 3. Gruppenspiel gegen den FC Berghausen deutlich zu sehen. Nach dem wegweisenden 1:0 durch „Torhüter“ Andreas Zutavern erzielten wir noch einen weiteren Treffer, der uns dann auf Platz 1 der Gruppe katapultierte. Das Halbfinale war erreicht, in dem der FV Graben der Gegner war. Nach einem von Taktik geprägten Spiel, in dem keine Tore fielen, musste das Neunmeterschießen entscheiden. Hier avancierte Timo Klinger zum Matchwinner, da er seinen eigenen Neunmeter sicher verwandelte und gleichzeitig als Torhüter zwei gut geschossene Neunmeter der Grabener entschärfte. So stand es am Ende 4:1 für uns und wir hatten das Finale erreicht. Hier wartete der FC Östringen auf uns. Zu Beginn hatten wir einige Probleme und kassierten das völlig unnötige 0:1, bei dem ein Östringer gleich zwei Spieler von uns schlecht aussehen ließ. Anschließend spielten allerdings nur noch wir und kamen auch zu einigen Chancen, aber irgendwie wollte der Ball einfach nicht ins Tor. So blieb es am Ende beim knappen Östringer Sieg und der badischen Vizemeisterschaft für unsere Ü40, die dann auch ausgiebig mit der Badischen Meisterschaft der Ü50 gefeiert wurde. Durch den 2. Platz haben wir uns ebenfalls noch für die Baden-Württembergische Meisterschaft am 15.09.18 in Kuppingen bei Herrenberg qualifiziert Eine tolle Leistung und ein super Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei unseren Gastspielern Martin Lenzner, Marc Stockenberger und Sascha Brandenburger bedanken, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre! Leider verletzte sich Martin Lenzner bereits im ersten Spiel so schwer, dass er nicht mehr spielen konnte. Wir wünschen ihm Gute Genesung. Die Ergebnisse im einzelnen:

Kreismeisterschaft in Ubstadt:

FCH – FC Östringen 0:0

FCH – FC Obergrombach 4:0 Tore: Chris Dres 2, Jürgen Heinrich, Eigentor

FCH – SG Karlsdorf/Neuthard 1:1 Tor: Sascha Brandenburger

Es spielten: Rainer Pietsch, Elvir Hodzic, Timo Klinger, Andreas Zutavern, Chris Dres, Jürgen Heinrich, Matthias Langer, Jörg Feßenbecker und Sascha Brandenburger

Badische Meisterschaft in Haglsfeld:

FCH – FC Südstern Karlsruhe 1:1 Tor: Timo Klinger

FCH – Croatia Karlsruhe 2:2 Tore: Ralf Feßenbecker, Timo Klinger

FCH – FC Berghausen 2:0 Tore: Andreas Zutavern, Sascha Brandenburger

Halbfinale:

FCH – FV Graben 4:1(0:0)n.N. Tore: Andreas Zutavern, Ralf Feßenbecker, Timo Klinger, Marc Stockenberger

Finale:

FCH – FC Östringen 0:1

Es spielten: Martin Lenzner, Timo Klinger, Ralf Feßenbecker, Jörg Feßenbecker, Hans-Frieder Hermann, Marc Stockenberger, Matthias Langer, Sascha Brandenburger sowie teilweise Andreas Zutavern und Chris Dres.

Kommentare sind geschlossen.