Am Samstag, den 27.08.2019 um 8.00 Uhr, trafen sich die Spieler und Fans zur Abfahrt zum Abenteuer Süddeutsche Ü50-Fußballmeisterschaft der AH. Voll bepackt mit Snacks, kühlen Getränken und guter Laune machten wir uns auf den Weg in Richtung Nürnberg. Die Fahrt verlief ohne Stau, sodass wir, nach einer kurzen Stadtrundfahrt durch Nürnberg, rechtzeitig um 12.00 Uhr das tolle Sportgelände der SpVgg Mögeldorf erreichten.

Pünktlich um 13.00 Uhr begann das Turnier im Modus jeder gegen jeden mit der im Vorfeld schon mit viel Spannung erwarteten Begegnung gegen den Favorit FC Bayern München. Eine gewisse Nervosität war unseren Spielern anzumerken und so begannen wir aus einer stabilen Abwehr heraus das Spiel aufzubauen. Der FC Bayern zerstörte von Anfang an alle Bemühungen und wir konnten über den ganzen Spielverlauf keine zwingende Torchance erspielen. Der FC Bayern bestimmte die Partie und belohnte sich zurecht durch zwei gut herausgespielte Tore. Hätte unser Torwart Martin Lenzer nicht einen Sahnetag erwischt, wäre der Sieg der Bayern sicher noch höher ausgefallen. Dank einer für uns unglücklichen Auslosung des Spielplans, traten wir in der zweiten Begegnung nach kurzer Regenerationspause sofort gegen eine sehr durchtrainierte Mannschaft aus Überlingen, die mit 15 Mann angereist war, an. Da das gegnerische Team zudem sein erstes Spiel gegen uns hatte, merkte man unseren AH’lern den physischen Nachteil stark an und so musste unsere Mannschaft des Öfteren den frischen Spielern aus Überlingen hinterherlaufen. Am Ende lautete das Ergebnis 0 : 1. Nach zwei Niederlagen war ein Sieg im dritten Spiel Pflicht. Mit viel Wut im Bauch konnten wir einen 2 : 0 Erfolg gegen den SV Rot-Weiß Walldorf erzielen. Andi Zutavern war mit einem 9 Meter im Nachschuss, nach Foul an Matze Langer, erfolgreich. Das zweite Tor schoss Matze Langer nach einem Fernschuss von Andi Zutavern. Nach diesem Sieg war der 2. Platz noch in Reichweite, doch dazu musste ein Sieg in der letzten Paarung mit dem TSV Kuppingen her. Die FCH’ler begannen schwungvoll und kamen zu mehreren Chancen, wobei sie innerhalb weniger Sekunden einmal den Pfosten und das Lattenkreuz trafen. Im Gegenzug erzielte Kuppingen, nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr, das 1 : 0. Trotz weiterem Anrennen konnten wir den Ausgleich nicht erzielen. Somit beendeten wir das Turnier als Fünfter. Den Titel sicherte sich der FC Bayern München.

Vielen Dank an Alex Pester (Physiotherapeutin) und die zahlreich mitgereisten Fans für ihre tolle Unterstützung. Den Süddeutschen Titel der besten Fans konnten wir definitiv mit nach Heidelsheim nehmen!

Nach einer etwas turbulenten Rückreise mit Starkregen und in der Zwischenzeit verlorenem Frust und Feierlaune kamen wir sicher um ca. 21.00 Uhr im Clubhaus an. Nun konnte die Party starten, die bis früh in die Morgenstunden dauerte.

Nächstes Großereignis ist die Baden-Württembergische Meisterschaft am 28. September in Stupferich.

Folgende Spieler waren im Einsatz: Tor Lenzer Martin, Amend Uwe, Pietsch Rainer, Cordier Roger, Heinrich Jürgen, Ungemach Franz, Zutavern Andreas (1), Dres Chris, Langer Matthias (1), Milan Spoljar, Ulrich Manz, Thomas Baumeister

Kommentare sind geschlossen.