Obergrombach gewinnt Mitternachts-Turnier

Bereits um 6. Mal richtete die AH-Abteilung des FC 07 Heidelsheim ihr Mitternachts-Turnier in der Heidelsheimer Sporthalle aus, an dem sich insgesamt 10 Mannschaften beteiligten. Im Finale unterlag das Team des Ausrichters dem FC Obergrombach mit 0:2. Es folgte der FV Ubstadt vor dem SV 62 Bruchsal. Torschützenkönig des Turniers wurde Oliver Menzel (Ubstadt) mit 6 Treffern, während man Marco Kastner vom FC Obergrombach zum besten Spieler des Events kürte. Sein Teamkollege Martin Lenzner durfte sich über die Auszeichnung des besten Torhüters freuen. Der Preis für die fairste Mannschaft ging in die Kernstadt und zwar zum SV 62 Bruchsal.Den vier erstplatzierten Teams wurde ihr Erfolg durch Geschenkkörbe und Geldpreise versüßt.

Junioren-Budenzauber beim FC 07 Heidelsheim

Parkplätze und Sitzplätze waren Mangelware, als am Wochenende die Jugendabteilung des FC 07 Heidelsheim ihr traditionelles Winterturnier in der Heidelsheimer Sporthalle ausrichtete. Über 300 Jugendspieler, aktiv in 44 Mannschaften, gingen dabei an den Start.Für die 12 Bambini-Teams ging es dabei nicht nur ums runde Leder. Für sie hatte der Veranstalter fünf Spielstationen aufgebaut, die es mit einem Laufzettel in der Hand zu absolvieren galt. Jeder Stationsdurchlauf wurde per Stempel quittiert. Waren alle Stempel komplett, winkte eine Medaille. Auch die F-Jugendlichen kämpften noch nicht um den Turniersieg. Auch sie wurden für ihr Engagement mit einer Medaille belohnt.So richtig zur Sache ging es erst bei der E-Jugend, wo sich der FV Neuthard im Endspiel dem TuS Mingolsheim mit 0:1 geschlagen geben musste. Das Turnier der D-Jugend-Mannschaften entschied der FV Hambrücken mit einem 3:0-Sieg über den SV Gölshausen für sich.FCH-Jugendleiter Frank Brenz fasste die beiden Tage so zusammen: „Das Turnier verlief ausgesprochen fair, sowohl was sie Betreuer als auch die Spieler selbst angeht. Es war außerordentlich gut besucht, sodass es ganz sicher eine Neuauflage im nächsten Jahr geben wird. Einziger Wermutstropfen ist die Sporthalle selbst, die als Austragungsort nicht geeignet ist, zumal die Stadt Bruchsal bei der kürzlich erfolgten Umgestaltung die Tribünen entsorgt hat und somit der Platz für die Zuschauer fehlt.“

Kommentare sind geschlossen.