SV 62 Bruchsal – FCH 1:2(0:1)

Nach dem Schlusspfiff der Begegnung hatte es zunächst nicht den Anschein bei einigen Spielern unserer AH, dass wir das Spiel in der Südstadt knapp gewonnen hatten. Es herrschte Unzufriedenheit, die allerdings weder berechtigt noch von langer Dauer war. Doch der Reihe nach: Bei herrlichen äußerlichen Bedingungen spielten wir auf einem harten aber schönen Rasenplatz und gingen bereits in der Anfangsphase des Spiels in Führung. Manuel Doll erkämpfte sich den Ball in der Hälfte der Südstädter und wollte einen Doppelpass mit Chris Dres spielen. Allerdings grätschte ein SV-Akteur in das Zuspiel von Dres hinein und überwand so den eigenen Keeper vor dem einschussbereiten Doll. Auch in der Folgezeit waren wir die gefährlichere Mannschaft und Chris Dres hatte zweimal die Möglichkeit zu erhöhen, verzog aber einmal und beim zweiten Versuch reagierte SV-Torwart Pickermann sehr gut. Mitte der ersten Hälfte schlichen sich individuelle Fehler ins Spiel unserer AH ein, so dass der SV besser ins Spiel kam und sich seinerseits Chancen erspielen konnte. Aber entweder verzogen die Südstädter oder die vielbeinige Abwehr unserer AH stand im Weg. Erst kurz vor dem Pausenpfiff musste Torhüter Rainer Pietsch nach einem Kopfball erstmals eingreifen. Glück hatten wir, als der Schiedsrichter ein Handspiel im eigenen Strafraum übersah und anstatt auf Elfmeter auf Eckball entschied. So ging es mit 0:1 in die Pause. Nach dem Wechsel hatten wir wieder den besseren Start und erzielten durch Jochen Jägle das 0:2. Von Denis Gutknecht wunderbar in Szene gesetzt ließ er SV-Torwart Pickermann mit einem Flachschuss aus 10 Metern keine Chance. Fortan hatten wir deutliches Oberwasser, spielten aber in Strafraumnähe oft zu ungenau oder zu spät. Trotzdem gab es weitere Chancen, von denen Jochen Jägle die größte vergab, als er vor dem leeren Tor aus halbrechter Position nur das Außennetz traf. Bruchsal machte daraufhin nochmals Dampf und wurde kurz vor Schluss mit dem Anschlusstreffer belohnt. Vorausgegangen war allerdings wiederum ein unnötiger Ballverlust in unserer eigenen Hälfte, den Bruchsal ausnutzte und an dessen Ende ein SV-Stürmer Torhüter Pietsch umkurvte und zum 1:2 einschob. Ralf Feßenbecker verhinderte dann noch in der Schlussminute den Ausgleich, als er durch einen beherzten Kopfball auf der Linie klären konnte. Im Gegenzug verpasste dann Denis Gutknecht die endgültige Entscheidung nach einem Sololauf. So blieb es beim 1:2 für uns in einer überaus fairen Partie. Eine gemeinsame Runde Bier mit den SV-Akteuren rundete dann den Abend ab.

Es spielten: Rainer Pietsch, Andreas Manske, Ralf Feßenbecker, Jürgen Heinrich, Ionut Dracea, Timo Klinger, Manuel Doll, Denis Gutknecht, Silviu Sasu, Chris Dres, Jörg Feßenbecker, Ulle Manz, Jörg Piel und Jochen Jägle.

In den kommenden Wochen jagt ein Ereignis das andere. Neben verschiedenen Auftritten auf Kreisebene ist die AH des FC 07 Heidelsheim auch wieder bei den badischen Ü50 Meisterschaften sowie dem Ü40 Europapark Cup vertreten.

Hinweisen möchten wir auch schon heute auf zwei Highlights während der Sportwoche des FC 07 Heidelsheim. Am Samstag den 21.Juli ist die deutsche Wein-Nationalmannschaft zu Gast. Ein entsprechendes Rahmenprogramm auf der Clubhausterrasse mit Weinproben und exclusiver Verköstigung soll bei einer hoffentlich lauen Sommernacht zum Gelingen des Sportfestes beitragen.

Am Montag den 23.Juli gibt dann die KSC Traditionsmannschaft ebenfalls im Rahmen der FC 07 Sportwoche ihre Visitenkarte im Heidelsheimer Kraichgaustadion ab. Gegen das KSC ALL-Star Team gespickt mit Spielern wie z.B. Rainer Scharinger, Michael Wittwer, Arno Glesius oder Burkhard Reich, hofft der FC 07 Heidelsheim auf eine positive Zuschauerresonanz. Die AH des FC 07 wird in beiden Partien versuchen den Zuschauern ein kurzweiliges und interessantes Spiel zu präsentieren.

Kommentare sind geschlossen.