Bei der ausrichtenden SpVgg Ketsch gingen insgesamt 5 Mannschaften aus dem gesamten badischen Raum an den Start. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden. Hoch motiviert und sehr gut vorbereitet ging die SG Heidelsheim / Obergrombach in das Rennen. Gegen die AH der SG FV/FC Mosbach war das erwartet schwere Eröffnungsspiel, nicht wegen des Gegners, sondern um sich bei den hochsommerlichen Temperaturen ins Turnier einzufinden. Nach eher zähen 5 Minuten konnten wir einen gelungenen Spielzug über Chris Dres und Andreas Zutavern zum verdienten 1 : 0 verwerten. Torschütze war Andreas Zutavern. Weitere Chancen folgten, doch ein Tor wollte nicht mehr fallen. Auftakt mit 1 : 0 Sieg gelungen!

Im zweiten Spiel stand uns mit der TuS Mingolsheim der zweite Vertreter des Bruchsaler Kreises gegenüber. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, dass eigentlich keinen Sieger verdient hatte. In der Anfangsphase kamen wir besser zurecht und konnten uns Feldvorteile erarbeiten, richtige Torchancen waren jedoch Mangelware. Als das Spiel eigentlich schon fast vorbei war gelang der TuS Mingolsheim durch einen indirekten Freistoß der 1 : 0 Endstand.

Im dritten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen mit der bis dahin ungeschlagenen Mannschaft aus Käfertal, die auch Mingolsheim besiegt hatte. Es musste demnach ein Sieg her, um im Rennen um die Meisterschaft zu bleiben. Die klare Überlegenheit und das riesige Chancenplus konnte aber nur in einem Elfmetertor durch Andreas Zutavern umgemünzt werden. Die Situation die zum Elfer führte kurz beschrieben: Nach einem schönen Pass von Franz Ungemach, drehte sich Mathias Langer gekonnt um den Gegner und konnte nur durch ein Foulspiel am Torschuss gehindert werden. Dieser 1 : 0 Sieg hielt uns im Rennen. Im Hinblick auf die Tordifferenz war er jedoch viel zu niedrig.
Da Mingolsheim ihre zwei Partien gegen Mosbach mit 2 : 1 und Ketsch 3 : 1 gewann, mussten wir im letzten Spiel gegen Ketsch unbedingt mit 3 Toren Unterschied gewinnen, um die Titelverteitung perfekt zu machen. Das Spiel begann sehr gut und durch tolle Kombinationen unserer Mittefeldachse Ungemach, Zutavern und Dres konnte wir schnell mit 2 : 0 in Führung gehen (Torschütze 2 mal Dres). Nach einer Spielzeit von ca. 8 Minuten lies wiederum Chris Dres mit einer feinen Einzelleistung das 3 : 0 folgen. Unser Abwehr Bollwerk Pietsch, Cordier, Amend und Torwart Lenzer hatten bis zu diesem Zeitpunkt alles im Griff. Kurz vor Schluss konnte Ketsch nach einem Konter den Anschlußtreffer zum 1 : 3 erzielen. Traum ausgeträumt? Nein! In aller letzter Sekunde des Spiels konnte Thomas Baumeister den viel umjubelnden Sieg, nach einem abgewehrten Torschuss von Chris Dres, per Abstauber erzielen.  Aus! Aus! Das Spiel wurde sofort abgepfiffen und die Party zur Meisterfeier konnte gestartet werden!

An das Turnier angeschlossen war die automatische Vergabe des Kreismeistertitel für den besten Bruchsaler Vertreter. Damit musste sich unser Spielleiter Rainer Pietsch nicht vom Pokal trennen und kann Ihn ein weiteres Jahr im „FC 07 AH Trophäenschrank“ ausstellen.

Nun geht es am 27.07. zur Süddeutschen Meisterschaft in Mögelsdorf (bei Nürnberg)!

Vielen Dank an Alex Pester (Physiotherapeutin) und die zahlreich erschienenen Fans für ihre tolle Unterstützung. Ohne Euch wäre die Titelverteidigung nicht möglich gewesen!

Für den riesen Erfolg waren folgende Spieler im Einsatz: Tor Lenzer Martin, Amend Uwe, Pietsch Rainer, Cordier Roger, Heinrich Jürgen, Ungemach Franz, Zutavern Andreas (2), Dres Chris (3), Langer Matthias, Thomas Baumeister (1)

 

Kommentare sind geschlossen.