Gleich mit mehreren Highlights startete die AH Abteilung des FC 07 Heidelsheim in die Freiluftsaison 2016

Leider fiel unser erstes Großfeldspiel am 08. April mangels Masse an Spielern unseres Gegners aus Mühlbach aus. Umso ärgerlicher für uns, da dieses Match als Vorbereitung für unser eine Woche später stattfindendes Länderspiel im Rahmen des AH Skiausfluges nach Ischgl gegen eine dortige Auswahl hätte dienen sollen. Für alle Interessenten ist der Ausflugsbericht Ischgl 2106 auf der Internetseite des FC 07 unter der AH Rubrik eingestellt. Hier ein nochmaliger Nachtrag des Spielberichtes:

Nach einer schlaflosen Nacht durch die anstrengende Busfahrt zu unserem Zielort und einer noch strapaziöseren Tagesvorbereitung konnten wir das lang ersehnte Länderspiel gegen die Auswahl aus Ischgl letztendlich mit 7:4 Toren zu unseren Gunsten entscheiden. Nach einer schnellen 4:0 Führung ging unseren Mannen im Laufe des Spiels was auch nicht verwunderlich war die Puste aus. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer bündelten wir die letzten Kräfte zusammen und konnten doch noch mit einem recht klaren Sieg den ersten Erfolg der Saison einfahren. Zusammen mit den Freunden aus Ischgl wurden in der Trofana Apre Ski Bar das Spiel aufgearbeitet.  Anzumerken ist die absolut faire Spielweise sowie der kameradschaftliche Umgang unserer Gastgeber aus Ischgl.

Am 30. April waren wir bei den badischen Ü 50 Meisterschaften ebenfalls mit einem Team am Start. Wie bereits im letzten Jahr hatte sich auch hier unsere Spielgemeinschaft mit dem FV Gondelsheim bewährt. Unter 10 teilnehmenden Mannschaften schlug sich unsere Mannschaft bravourös. Einer in jedem Spiel überlegenen Heidelsheimer Spielgemeinschaft fehlte letztendlich ein Vollstrecker für die vielen ungenutzten Chancen die Reihenweise herausgespielt wurden. Der ganze Kredit für ein erfolgreiches Abschneiden wurde bereits beim ersten Auftreten verspielt. Klar dominierend konnten wir leider daraus keinen Profit schlagen. Anders die Mannen aus Waibstadt/Neidenstein dem späteren Endspielteilnehmer. Eine einzige Torchance reichte aus um uns schon recht früh durch eine 0:1 Niederlage alle Titelträume zu rauben. Auch im zweiten Spiel das gleiche Bild. Selbst nach einer dreimaligen Führung mussten wir uns am Ende mit einem 3:3 unentschieden zufrieden geben. Im dritten Spiel platze dann endlich der Knoten und die bis dahin noch unbesiegte Mannschaft des TSV Stettfeld wurde mit 5:1 Toren abgefertigt. Auch im vierten Spiel gegen den TSV  Gartenstadt konnten wir noch einen Sieg verbuchen was uns dann das kleine Finale im Spiel um Platz drei und vier gegen die Mannen aus Wettersbach bescherte. Auch hier spiegelte sich der gesamte Turnierverlauf wieder. In Führung gehend, klar spielbestimmend, kassierten wir durch leichtsinnige Fehler kurz vor Ende der Partie zwei Treffer und mussten uns mit Platz 4 zufrieden geben. Auch wenn es in diesem Jahr nicht zur Teilnahme an den süddeutschen Meisterschaften reichte, hat die Ü50 AH die Farben des FC 07 Heidelsheim positiv vertreten.

Erfolgreich verlief eine Woche später der Auftritt unserer Ü40 in Obergrombach. Bei dem dort stattfindendem  „Europa Park Cup Rust“ Turnier konnten sich unsere Mannen unter vier teilnehmenden Mannschaften klar durchsetzen. Weder die Spielgemeinschaft aus Obergrombach/Gondelsheim, Stettefeld/Bruchsal, noch die Karlsdorfer Elf konnten unseren Jungs Paroli bieten. Unangefochten belegten wir den ersten Platz. Dieser berechtigt uns nun zu einem weiterkommen gegen Teams aus dem Rhein Neckar- sowie Odenwaldkreis. Sollten wir auch hier erfolgreich sein, wäre die deutschlandweite Endausscheidung im Europa Park Rust das Endziel. Gratulation an unsere Ü50 und Ü40 Teams für die tollen Erfolge.

Über die Pfingstferien ruht der Spielbetrieb bevor in den beiden Monaten vor den Sommerferien etliche Pflichtspieltermine auf unsere aktiven Kicker warten. Der Trainingsbetrieb findet nach wie vor immer Mittwochs das ganze Jahr durchgehend ohne Pausen statt. Beginn: 19.30 Uhr. Im Moment trainieren wir bis auf weiteres in Heidelsheim.

Kommentare sind geschlossen.