Am Sonntag, 05. Januar 2014, wurden die AH-Hallenstadtmeisterschaften in der Sporthalle Bruchsal ausgetragen. Nachdem die Mannschaft aus Büchenau abgesagt hatte, standen sich noch sechs Mannschaften der Kernstadt und den Stadtteilen zum sportlichen Vergleich gegenüber. Im ersten Spiel mussten wir uns gegen die Mannschaft des FC Untergrombach messen. Nach einer Spieldauer von zwölf Minuten gingen wir mit 3:1 als Sieger vom Platz. Im zweiten Spiel lief es weniger gut. Die AH des SV 62 war deutlich spielstärker und gewann verdient mit 0:3. Im dritten Spiel gegen die DJK Bruchsal waren insgesamt sieben Tore zu sehen. Glücklicherweise und auch verdienterweise konnten wir fünf davon erzielen; die DJK hingegen nur zwei. Das wohl beste Spiel unserer Mannschaft absolvierten wir gegen den 1. FC Bruchsal. Mit einem 3:1 konnten wir drei weitere Punkte einfahren.

Um die Chance auf einen möglichen Turniersieg zu wahren, musste auch im letzten Spiel ein Sieg gegen den FC Obergrombach her. Diese Chance wurde genutzt und wir gewannen mit 2:0. Mit 12:3 Punkten und 13:7 Toren beendeten wir das Turnier und mussten nun auf ein Unentschieden oder Sieg des FC Untergrombach gegen den Kongurenten SV 62 Bruchsal hoffen. Relativ früh war klar, dass der SV die spielüberlegene Mannschaft war, das Spiel gewann und sich somit auch Hallenstadtmeister 2014 nennen darf. Wir wurden mit einem Punkt weniger Zweiter, danach folgten der 1. FC Bruchsal und der FC Obergrombach.

Rainer Pietsch, der als Trainer fungierte, standen nachfolgende Spieler zur Verfügung: Markus Höchstmann (Tor), Chris Dres (1 Treffer), Jörg Feßenbecker (1 Treffer), Christian Fischer (4 Treffer), Chris Roth (4 Treffer), Timo Klinger (1 Treffer), Andreas Zutavern (2 Treffer), Jürgen Heinrich, Mirco Servay und Michael Moosmüller.

Kommentare sind geschlossen.